Schulmeisterschaft im Hallenfußball 2017/18

Auch in diesem Schuljahr wurde traditionell wieder kurz vor Weihnachten der Schulmeister im Hallenfußball aus den beiden dritten und vierten Klassen ermittelt. Dabei musste jeder gegen jeden spielen. Alle Spiele wurden kampfbetont, aber mit erstaunlich großer Fairness ausgetragen. Der Schiedsrichter und Organisator Robert Schirmer, der auch im Ruhestand aktiver Unterstützer dieses Turniers bleibt, musste keine einzige Karte wegen Foulspiels zeigen und noch erfreulicher, es gab keine ernsthafte Verletzung.

Die Klasse 4a gewann alle 3 Spiele, erzielte damit 9 Punktebei einem Torverhältnis von 18:2 Toren und wurde so souverän Schulsieger 2017/18. Den 2. Platz holte sich in beeindruckender Manier die Klasse 3a mit 2 gewonnenen Spielen und einem Torverhältnis von 23:5 Toren. Dritter Sieger wurde die 4b mit einem Sieg und einem Torverhältnis von 18:17 Toren.

Den 4. Platz belegte die 3b, die allen Spielen tapfer kämpfte. Ihr muss man zugute halten, dass ihre Mannschaft fast ausschließlich aus Mädchen bestand und so von vorne herein ein schwerer Stand vorgegeben war.

Dieses Turnier hat wieder einmal deutlich gezeigt, dass Sportwettkämpfe trotz einer damit verbundenen Rivalität Kindern vor allem Spaß machen und Gemeinschaftserlebnisse ermöglichen.

Der Pokal des Schulmeisters steht also heuer für ein Jahr im Klassenzimmer der 4a.

 

Erstellt von Robert Schirmer

Zum Seitenanfang